Hofnachfolge sichern: existenziell für jeden Betrieb

Online Workshop, Dienstag 29. März 2022, 10:00 bis 13:15 Uhr

Dokumentation

Programm

Schriftliche Dokumentation

Links zu den Beratungsinitiativen, die während der Veranstaltung erwähnt wurden

Die Präsentationen

  • Kathrin Muus (Thünen Institut für Betriebswirtschaft): Daten - Fakten - Wissenschaft: Datenlage Hofnachfolge
  • Kim Marei Kusserow (Technische Universität Dortmund): Forschungsstand Hofnachfolge
  • Christian Vieth (Hof sucht Bauer): Erfahrungen und Vorschläge aus der Beratung

Materialien

  • Thomas, Frieder (2022): Hofübergabe – am besten mit qualifizierter Beratung! In: ASG (Hrsg.). Ländlicher Raum 02-2022, S. 14-17

 

Die Hofnachfolge

Die Selbstverständlichkeit, dass landwirtschaftliche Betriebe innerhalb der Familie übergeben werden, ist brüchig geworden. Die Ursachen sind vielfältig. Zwar gibt es Innovationen und in der Praxis haben sich vielfältige neue familiär-betriebliche Organisationsformen und soziale Interaktionssysteme entwickelt. Aber die konkrete Frage, ob und wie der Betrieb weitergeführt werden kann, stellt landwirtschaftliche Familien oft vor erhebliche Probleme, denen sie nicht selten ratlos gegenüberstehen. Eine gute Beratung ist hier hilfreich. Sowohl in Bezug auf den oft schwierigen Übergabeprozess als auch die vielfältigen Formen und rechtlichen Notwendigkeiten einer Übergabe.

Mit unserem Workshop wollen wir damit beginnen,

  • die Vielfalt der Situation zu analysieren sowie Wandel und Veränderungen zu beschreiben,
  • wesentliche Probleme aufzuzeigen
  • Forschungs- und politischen Handlungsbedarf zu benennen.

Das Projekt wird gefördert von der Landwirtschaftlichen Rentenbank

© 2022 Landwirtschaft-Soziooekonomie.de Datenschutz