Memorandum: Soziale Aspekte einer nachhaltigen Landwirtschaft

Hier finden Sie das Memorandum Soziale Aspekte einer nachhaltigen Landwirtschaft

Mit diesem Memorandum wollen die Mitglieder der Plattform folgendes deutlich machen: In den Agrarwissenschaften, in der Politik und in der Gesellschaft dominiert derzeit ein ökonomisch, technologisch und naturwissenschaftlich geprägter Blick auf die notwendigen Veränderungen der Landwirtschaft. Entsprechend werden Erklärungs- und Lösungsansätze vorwiegend innerhalb dieser Perspektiven gesucht. Die soziale Dimension ist in der Debatte unterentwickelt und es mangelt damit an Ansätzen, die Veränderungen innerhalb der Landwirtschaft als komplexe gesellschaftliche Phänomene zu betrachten. Will man tragfähige Antworten auf die Herausforderungen finden, vor denen die in der Landwirtschaft Tätigen aber auch ihr Umfeld derzeit stehen, dann ist ein agrarsozialer/soziologischer Zugang unverzichtbar.Das Memorandum beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Themen:

  • Pluralität von Lebensstilen und Veränderung des eigenen Rollenverständnisses in der Landwirtschaft
  • Veränderung von Betriebsmodellen und Eigentumsverhältnissen in der Landwirtschaft
  • Neue Technologien und Produktionsweisen sowie Veränderungen von Arbeitsprozessen in der Landwirtschaft
  • Landwirtschaft als Teil von Wertschöpfungsketten
  • Die Rolle der Landwirtschaft im Dorf und der ländlichen Region
  • Produzenten-Konsument-Verhältnis
  • Selbst- und Fremdbild der Landwirtschaft

 

Pressemitteilung 29.10.2021

Soziale Situation auf den Höfen bei der Transformation der Landwirtschaft stärker beachten!

Die „Plattform landwirtschaftliche Sozio-Ökonomie“ legt ein Memorandum zu sozialen Aspekten einer nachhaltigen Landwirtschaft vor.

Vertreter:innen aus Wissenschaft, Verbänden und landwirtschaftlichen Institutionen, die sich in der „Plattform landwirtschaftliche Sozio-Ökonomie“ zusammengeschlossen haben, fordern SPD, Grüne und FDP auf, in ihren Koalitionsverhandlungen zum Thema Landwirtschaft die sozialen Rahmenbedingungen stärker zu berücksichtigen. Die von der Landwirtschaftlichen Rentenbank geförderte Plattform hat ein Memorandum „Soziale Aspekte einer nachhaltigen Landwirtschaft“ vorgelegt. Es versteht sich als Petition zur Verankerung agrarsozialer Fragen im anstehenden Transformationsprozess der Landwirtschaft. Es geht in sieben Punkten auf Handlungs- und Forschnugsbedarf ein.

Hier finden Sie die ausführliche Pressemitteilung

Das Projekt wird gefördert von der Landwirtschaftlichen Rentenbank

© 2022 Landwirtschaft-Soziooekonomie.de Datenschutz